Mit der Region verbunden. Nachhaltig.

Wir übernehmen Verantwortung.

Sicherung alter Schächte

Zu den Hinterlassenschaften des Steinkohlenbergbaus zählen der Altbergbau, die Bergschäden sowie die zur Umnutzung vorgesehenen Grundstücke, auf denen vormals Bergbau betrieben wurde.

Bergschadensregulierung

Der Bergbau hat die Landschaft in den Steinkohlenrevieren verändert. An vielen Stellen liegt die Erdoberfläche heute tiefer. Bergschäden, die daraus resultieren, werden auch über das Ende des aktiven Steinkohlenbergbaus hinaus reguliert.

Liegenschaften der RAG

Nach Stilllegung des letzten Steinkohlenbergwerks in der Bundesrepublik Deutschland im Dezember 2018 befinden sich noch ca. 9.000 Hektar Flächen im Eigentum der RAG.