Mit der Region verbunden. Nachhaltig.

Die zehn Handlungsfelder der RAG im Überblick

Im Strategieprozess zur Nachhaltigkeit hat die RAG zehn Handlungsfelder identifiziert, die aus der Sicht der Stakeholder und der RAG wesentlich sind. Diese sind mit, wenn möglich, mit einer quantifizierbaren Zielsetzung hinterlegt.

Schutz der Umwelt

Der Bergbau hat über Jahrzehnte in Landschaft und Natur eingegriffen. Gerade deshalb bildet der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen für die RAG einen Schwerpunkt des unternehmerischen Handelns. Das Ziel ist ein vorsorgender Umweltschutz in allen Verantwortungsbereichen und Tätigkeiten.

 

 

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Schutz der Umwelt Sicherer Betrieb aller RAG-Anlagen Anzahl der jährlichen erheblichen Umweltereignisse 0 für jeden Zeitpunkt
IST-Wert 2016: 0      

Fallbeispiel: Mit Hightech in die Ewigkeit

Das Wassermanagement der Bergwerke, die sogenannte Grubenwasserhaltung, zählt zu den wichtigsten Aufgaben der RAG. Daher hat das Unternehmen ein Konzept entwickelt, um es langfristig effizient und verantwortungsvoll zu gestalten.

Dialog, Transparenz und Compliance

Die RAG verfolgt einen konsequenten Ansatz der Offenheit und Transparenz und sucht gezielt den Dialog. Der Austausch mit den Anwohnern in den Bergbauregionen sowie mit Politik, Gewerkschaft und Wissenschaft ist dabei ebenso von Bedeutung wie eine ausgeprägte Compliance-Kultur.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Dialog, Transparenz und Compliance Einhaltung des Verhalteskodex Anzahl der jährlichen meldepflichtigen Complianceverstöße 0 für jeden Zeitpunkt
IST-Wert 2016: 0      

Vorbildliche Sozialpartnerschaft

Die Montanmitbestimmung prägt den deutschen Steinkohlenbergbau und die RAG. Den Kern der Sozialpartnerschaft bilden das Handeln „auf Augenhöhe“ und die Bereitschaft, zu verantwortungsvollen Kompromissen zu gelangen – auch in schwierigen Zeiten.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Vorbildliche Sozialpartnerschaft Keiner fällt ins Bergfreie Anzahl der jährlichen betriebsbedingten Kündigungen 0 für den gesamten Zeitraum bis 2021
IST-Wert 2016: 0      

Altbergbau, Bergschäden und Bergbaufolgen

Circa 7.400 alte Tagesöffnungen sowie oberflächen- und tagesnahe Abbaue sichert die RAG in ihrem Zuständigkeitsbereich. Zudem sorgt sie für die Sanierung ehemaliger Bergbauflächen und reguliert Bergschäden, die durch das bergbaubedingte Absenken der Erdoberfläche entstehen.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Altbergbau, Bergschäden und Bergbaufolgen Die berechtigten Schadensfälle werden ordnungsgemäß erledigt Anzahl der formellen Streitverfahren <0,5% für jeden Zeitpunkt
IST-Wert 2016: 0,55%      
Bei weiterhin rückläufigen Schadensmeldungen (im Vergleich die Jahre 2015 und 2016: - 11 Prozent) kam es im Bereich der formellen Streitverfahren (Schlichtungsverfahren und gerichtliche Rechtsstreite) zu einer erhöhten Anzahl von Grundsatzfragen, aber auch zu Prüfungen verschiedener Verjährungssachverhalte.      

Flächenmanagement

Für zahlreiche ehemalige Bergbauflächen entwickelte die RAG bereits Lösungen, die im Einklang von Ökonomie, Ökologie und Sozialem stehen. Für die Flächen, die noch auf eine Folgenutzung warten, sucht das Unternehmen nachhaltige Lösungen.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Flächenmanagement Wiedernutzbarmachung ehemaliger Bergbauflächen Umfang der fertig gestellten, wieder einer Nutzung zugeführten Fläche in Hektar 89 Hektar/2016 107 Hektar/2017 58 Hektar/2018 31 Hektar/2019 55 Hektar/2020 59 Hektar/2021
IST-Wert 2016: 49 Hektar
     
Die Abweichung um rund 40 Hektar lässt sich im Wesentlichen auf die Verschiebung zweier Flächenverkäufe zurückzuführen:
- Kohlenlager Hermine (Neunkirchen, Saar): Verzögerungen im ABP-Verfahren
- Welheimer Mark (Bottrop, Ruhr): strategische Entscheidung - entgegen der ursprünglichen Planung, Teilflächen an die Landschaftsagentur Plus für Kompensationszwecke zu übertragen, wurde die Fläche in 2016 in das Portfolio des IKEP (Interkommunales Entwicklungsplan) Bottrop/Essen aufgenommen, mit dem Ziel, Voraussetzungen für eine immobilienwirtschaftlich höherwertige Nutzung zu schaffen.
     

Fallbeispiel: Geschichte trifft Zukunft

Wer einen typischen Ort des Wandels vom Bergbauzeitalter zur Nachbergbauära sehen möchte, der muss nach Lohberg kommen.

Arbeitsschutz und Grubensicherheit

Sicherheit und Produktion wird bei der RAG der gleiche Stellenwert beigemessen. Grundlegendes Ziel ist, dass jeder Mitarbeiter nach der Arbeit gesund nach Hause geht.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Arbeitsschutz, Grubensicherheit Jeder kommt gesund und sicher zur Arbeit und geht auch wieder gesund nach Hause Unfallkennziffer (UKZ) Jahreswert <7,0 bis 2021
IST-Wert 2016: 3,8      

Verantwortungsvolles Finanzmanagement

Mit dem Rückzug aus dem aktiven Steinkohlenbergbau steht die RAG vor besonderen wirtschaftlichen Herausforderungen. Mit den der RAG zufließenden Geldmitteln ist sichergestellt, dass die RAG auch nach dem Auslauf ihre Verpflichtungen gegenüber Dritten erfüllen kann. Das konzernweite Finanz- und Risikomanagement besitzt daher eine wichtige Funktion.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Verantwortungsvolles Finanzmanagement Einhaltung des mit der öffentlichen Hand vereinbarten Finanzrahmens Prozentuale Inanspruchnahme des Finanzplafonds <=100% für jeden Zeitpunkt bis 2018
IST-Wert 2016: 96,3      

Bergbauerbe und Bergbaukultur

Der Bergbau prägte nicht nur die Wirtschaft der kohlenfördernden Regionen, sondern auch deren Identität und Kultur. Unter nachhaltigem Handeln versteht die RAG auch, dieses Erbe in die Zukunft zu tragen, nachfolgenden Generationen zugänglich zu machen und wissenschaftlich aufzuarbeiten.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Bergbauerbe und -kultur Wahrung des Bergbauerbes und der Bergbaukultur Liste der umgesetzten und geplanten Maßnahmen, zu denen eine Messgröße noch entwickelt werden muss Müssen noch ermittelt werden

Fallbeispiel: "Menschen im Bergbau" - Lebensgeschichten vermitteln Geschichte

Zur Nachhaltigkeitspolitik der RAG gehören nicht nur wirtschaftliche und ökologische Aspekte, sondern auch ein verantwortungsvoller Umgang mit dem kulturellen Erbe des Steinkohlenbergbaus.

Wissensmanagement

Um Wissen, Können und Erfahrung ihrer Mitarbeiter über das Jahr 2018 hinaus zu sichern und weiterzugeben, betreibt die RAG ein nachhaltiges Wissensmanagement.

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Wissensmanagement Die RAG verfügt über ausreichend qualifizierte Mitarbeiter – die Prozesse sind in qualifikatorischer Hinsicht stabil Abgleich von Bedarf und Bestand 100% für jeden Zeitpunkt bis 2018
IST-Wert 2016: 100%      

Identität nach 2018

Der Ausstieg aus der Steinkohlenförderung bringt für die RAG einen in der Industriegeschichte wohl einmaligen Transformationsprozess mit sich. Damit dieser gelingt, stellt sich das Unternehmen schon heute die Frage: Wer will die RAG morgen sein?

Handlungsfeld Zielbeschreibung Messgröße Zielwert/Termin
Identität nach 2018 Muss noch entwickelt werden Muss noch entwickelt werden Muss noch ermittelt werden