Mit der Region verbunden. Nachhaltig.

22.11.2022

Start Sanierung Halde Graf Moltke

Ende November startet die Sanierung der Halde Graf Moltke in Gladbeck. Geeignete Maßnahmen sollen die inneren Temperaturen von teilweise 400 Grad deutlich reduzieren.

Die Bergehalde Graf Moltke weist aufgrund der vorhandenen Restkohle, insbesondere an der Westböschung, Warmstellen auf, die teilweise die Marke von 400 Grad Celsius überschreiten. Jetzt soll das Brandgeschehen in der Halde durch einen dichten Bodenauftrag an der Westböschung eingedämmt werden. Durch den Einbau von geeignetem Material soll der Sauerstoffeintrag in die Halde unterbunden werden damit langfristig die Temperaturen sinken. 

Aufgrund der räumlichen Nähe zum Wittringer Mühlenbach und der B 224 waren umfangreiche Abstimmungen mit der Autobahn GmbH des Bundes, der Stadt Gladbeck und der Emschergenossenschaft erforderlich. Gemeinsam wurde eine einvernehmliche Lösung als Grundlage der nun beginnenden Haldenbrandsanierung gefunden: Weil an der Westböschung auch der Wittringer Mühlenbach fließt, muss dieser zuvor geschützt werden.  Ab Mitte November wird deshalb in einem ersten Schritt ein ca. 160 Meter langer Teilabschnitt des Bachs verrohrt, beginnend an der Kösheide. Die Arbeiten zur Verrohrung des Wittringer Mühlenbachs werden voraussichtlich drei Monate in Anspruch nehmen und von der Firma Plate GmbH aus Ahaus durchgeführt. Danach kann dann der Auftrag der Bodenmassen an der Westböschung starten. Dies wird noch einmal rund ein Jahr dauern.

Nach Abschluss der gesamten Haldenbrandsanierung wird dann ein neuer Abschnitt des Wittringer Mühlenbachs in offener Bauweise ca. 30 Meter weiter westlich neu errichtet.

Wir verwenden Cookies, um den Betrieb dieser Internetseite zu ermöglichen (technische Cookies) und zu analysieren. Wenn Sie auf "Ja, einverstanden" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung sämtlicher Cookies einverstanden. Klicken Sie auf „Nicht notwendige ablehnen“ werden nur technische Cookies verwendet. Ihre Einstellungen zu Cookies können Sie individuell anpassen, indem Sie auf „Benutzereinstellungen ändern“ klicken. Sie können sich auch dazu entscheiden, bestimmte Cookies nicht zuzulassen. Die Blockierung bestimmter Cookies kann jedoch zu einer beeinträchtigten Nutzererfahrung auf unserer Internetseite führen. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Internetseite zu erfahren.

Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24h) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Statistische Daten über den Internetdienst Matomo

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tage automatisch gelöscht beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.