Mit der Region verbunden. Nachhaltig.

25.03.2019

Leitwarte offiziell eröffnet

Herne. Mit der Eröffnung der neuen Leitwarte am Standort Pluto in Herne-Wanne setzte die RAG einen weiteren Meilenstein für die Nachbergbauzeit. An der Veranstaltung nahmen unter anderem NRW-Staatssekretär Dammermann, der RAG-Vorstandsvorsitzende Peter Schrimpf, der Vorstandsvorsitzende der RAG-Stiftung Bernd Tönjes, die Vorsitzende des RAG-Gesamtbetriebsrats Barbara Schlüter sowie der Herner Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda teil.

„Zum Jahresende 2018 endete der Steinkohlenbergbau in Deutschland, nicht aber die Arbeit der RAG“, betonte der RAG-Vorstandsvorsitzende Peter Schrimpf. NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann lobte die Zukunftsorientierung von RAG und RAG-Stiftung. Die Umsetzung des Grubenwasserkonzeptes sei ein Thema, das im Blick der Öffentlichkeit stehe. Die Leitwarte sei Teil einer frühzeitigen und transparenten Information und Öffentlichkeitsbeteiligung.

Der Herner Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda bezeichnete die Leitwarte als „technisches Zentrum für die Ewigkeit“. Sie sei ein Beispiel für die Umsetzung von Transformation, Innovation und Digitalisierung. Dr. Michael Drobniewski, Betriebsdirekter Grubenwasserhaltung, stellte die Leitwarte, die Steuerung der Ewigkeitsaufgaben, das Grubenwasserkonzept der RAG und die interaktiven Anwendungen im Besucherzentrum vor. „Die Leitwarte verbindet die Vergangenheit der RAG – die Steinkohlenproduktion – mit ihrer Gegenwart, den endlichen sowie den Ewigkeitsaufgaben.“

In der neuen Leitwarte laufen alle Fäden zusammen, um die Aufgaben des Nachbergbaus zu steuern und zu kontrollieren. Rund um die Uhr besetzen Wartisten die neue Leitwarte und überwachen eine Vielzahl von Anlagen und deren Prozesse an Ruhr, Saar und in Ibbenbüren. Dazu zählen neben der wettertechnischen Überwachung der offenen Grubengebäude auch die Wasserhaltungen, Dauerbergschäden, Polderanlagen sowie Tür- und Torkontrollen an allen relevanten Standorten. Zusätzlich zu den Themenfeldern der Ewigkeitsaufgaben werden bereits im Mai alle Überwachungstätigkeiten im Zuge des Rückbauprozesses des Bergwerks Prosper-Haniel in die Leitwarte RAG auf Pluto verlagert. 

Hier kommen Sie zur Pressemitteilung "Datenhafen für die Ewigkeit".