Page 2

Glueck_Auf_fertig.pdf

Seite 2 // Glück auf. Tecklenburger Land. Dienstag, 27. September 2016 INHALT EDITORIAL Slogan ist keine Worthülse Schnittstelle Kohlekonversion – Uwe Manteuffel im Interview Seite 3 Schnittstelle Kohlekonversion Ideen für die Zukunft Seite 4 Grubenwasserkonzept in Ibbenbüren Größtmögliche Transparenz und Information Seite 6 Schachtimpression Unser Bergwerk im Tecklenburger Land Seite 8 Kein Rückzug aus der Verantwortung Uns ist eine aktive Kommunikation wichtig Seite 10 Tradition und Kultur leben – Erinnerungen an den Bergbau bewahren Auch außerhalb des Bergwerks lebt der Bergbau: Künstler und Vereine setzen mit ihrem Wirken ein Denkmal Seite 12 Blühende Vielfalt und tierische Begegnungen Die Rekultivierungsarbeiten auf den Bergehalden der RAG Anthrazit Ibbenbüren schaffen ökologisch wertvollen Lebensraum mit Erholungsgarantie Seite 15 Liebe Leserinnen und Leser, zum Ende des Jahres 2018 stellt das Ibbenbürener Bergwerk seine Anthrazit- Kohlen-Förderung ein. Auch wenn das Auslaufdatum für den deutschen Steinkohlenbergbau seit einigen Jahren feststeht, so liegen die großen Herausforderungen der Schließung noch vor uns. Wir tragen weiterhin die Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gegenwärtig arbeiten noch 1400 Beschäftigte bei der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH. 103 junge Menschen beenden bis zum Jahr der Schließung ihre Ausbildung. Darüber hinaus unterstützen uns die Mitarbeiter vieler Partnerfirmen im Auslauf. Die Stilllegung des Bergwerks wird mit größter Sorgfalt und Präzision vorbereitet. Wir kümmern uns um die Anliegen der Bürger in der Region und berücksichtigen bei allen Planungen zuerst die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt: Dabei genießt der Trinkwasserschutz für uns höchste Priorität. Uns war und ist eine aktive Kommunikation mit der Öffentlichkeit, den politischen Vertretern und Behörden sowie Verbänden und Vereinen sehr wichtig. Der Wandel ist für alle spürbar – umso dringlicher ist es, über die damit verbundenen Sorgen, aber auch Erwartungen und Hoffnungen zu sprechen, im Dialog zu bleiben. Insbesondere zu Inhalten, die derzeit, aber auch über den Zeitpunkt der Schließung hinaus für die Region eine große Rolle spielen. Über diese Themen möchten wir Sie mit dieser Sonderbeilage „Glück auf. Tecklenburger Land“ informieren. Neben Antworten auf technische Fragen, wie das zukünftige Grubenwasserkonzept oder unsere Abbautätigkeit in den verbleibenden Jahren, widmen wir uns unseren Kooperationspartnern und den Menschen, denen der Bergbau besonders am Herzen liegt. Genauso ist es uns wichtig, über den Konversionsprozess zu berichten. Hier wurden bereits bedeutsame Weichen für die Zeit nach dem Bergbau gestellt. Wir sind und bleiben auch zukünftig mit allen Mitwirkenden im Dialog, denn nur so können wir diesen Prozess des Auslaufs und des Neuanfangs positiv gestalten.Bis zum Schluss wollen wir ein verlässlicher Partner sein und sind uns dabei unserer besonderen Verantwortung bewusst. Es wünscht Ihnen mit einem herzlichen Glückauf viel Spaß beim Lesen Ihr Dr. Heinz-Werner Voß IMPRESSUM RAG Aktiengesellschaft Shamrockring 1, 44623 Herne Vorstand Bernd Tönjes, Vorsitzender Peter Schrimpf, stellv. Vorsitzender Dr. Jürgen-Johann Rupp, Vorstand Finanzen Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Werner Müller Verantwortlich Christof Beike (V.i.S.d.P.), Bereichsleiter Zentralbereich ZV 2.1 Presse/Öffentlichkeitsarbeit/Public Affairs, Telefon: (023 23) 15- 25 96, E-Mail: christof.beike@rag.de Redaktion: RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH, Öffentlichkeitsarbeit, Osnabrücker Straße 112, 49477 Ibbenbüren Fotos: Wolf R. Ussler; Thorsten Schulz (großes Foto S.3, S.8/9); Eva Rammes, Werbefotografie Rammes (S.4 Kohlebrocken, S.12 Grubenlampe) Produktkoordination Ralf Eickenbusch, Telefon: 05451/933-220 Heidi Schliephake, Telefon: 05451/933-233 Produktion/Grafik: IVD GmbH & Co. KG, Ibbenbüren Druck Aschendorff Druck u. Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Münster Dr. Heinz-Werner Voß | Geschäftsführer Kristin Hellinger, Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Heinz-Werner Voß, Geschäftsführer, und Jürgen Kunz, Leiter Produktion, im Gespräch zur Vorbereitung der Sonderbeilage.


Glueck_Auf_fertig.pdf
To see the actual publication please follow the link above