Page 9

160524_RAG_Online_Nachhaltigkeitsbericht_2015

VERANTWORTUNG AUF DREI EBENEN Wesentlichkeitsprozess ÄUSSERUNGEN IN DEN DIALOGEN VON: THEMEN, ANSPRÜCHE HANDLUNGSFELDER „AGU wird vorbildlich umgesetzt“ Altbergbau Schutz der Umwelt BIS: VERDICHTUNG VERDICHTUNG BIS: BIS: „Zeitnahe Flächenentwicklung ist notwendig“ 900 VON: VON: Wissensmanagement Identität nach 2018 90 10 9 Die zehn Handlungsfelder, an denen die RAG aus Sicht der Stakeholder gemessen wird, bilden die Grundlage der Berichterstattung. Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie entwickelte und verabschiedete die RAG ihr Wahrnehmungsziel bis zum Jahr 2025. Die darin enthaltenen Botschaften flossen in die Gespräche mit den Stakeholdern ein und wurden als Orientierungspunkt kritisch diskutiert. WAHRNEHMUNGSZIEL* Identität nach 2018 Flächenmanagement Altbergbau, Bergschäden, Bergbaufolgen Vorbildliche Sozialpartnerschaft Arbeitsschutz, Grubensicherheit Verantwortungsvolles Finanzmanagement Schutz der Umwelt Bergbauerbe und -kultur Dialog, Transparenz und Compliance Wissensmanagement Nachbergbau Mitarbeiter und Unternehmen Kultur und Soziales UMWELT GESELLSCHAFT MENSCHEN Zehn Handlungsfelder der RAG * WAHRNEHMUNGSZIEL 2025 „So wie die RAG seit Jahren die Folgen ihrer aktiven Bergbautätigkeit managt und ihre Kompetenz einsetzt, um den Wandel der jahrzehntelang vom Bergbau geprägten Regionen an Ruhr, Saar und in Ibbenbüren voranzutreiben, ist es weltweit beispielhaft. Sie eröffnet den Regionen weiterhin Perspektiven. Sie geht verantwortungsvoll mit den finanziellen Mitteln und der Umwelt um. Sie schafft Nutzen für die Menschen und die Regionen. Das kulturelle Erbe aus der Bergbauära lebt weiter. Das ist nachhaltig.“


160524_RAG_Online_Nachhaltigkeitsbericht_2015
To see the actual publication please follow the link above