Motiviert und sicher. Gestern und heute.
  • Bergwerk Prosper-Haniel

    Partner für die Region

    Der Region und ihren Menschen fühlen wir uns in besonderer Weise verbunden. Diese Verbundenheit steht in engem Zusammenhang mit der Entwicklung der Stadt Bottrop und des Bergwerks. Auch der Kontakt zu den Menschen, die hier im Umkreis des Standorts leben, ist uns wichtig. Die offene Kommunikation über bergbauspezifische Vorgänge steht im Mittelpunkt.

    Gleichzeitig betrachten wir es als wichtige Aufgabe, uns für den Erhalt von Arbeitsplätzen einzusetzen. Auch die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Region trägt dazu bei, die Wirtschaftskraft am Standort zu stärken. Das galt für die Vergangenheit und gilt auch für die Zukunft.

    Darüber hinaus zeigen wir jungen Menschen nach ihrem Schulabschluss Perspektiven auf und übernehmen damit soziale Verantwortung. RAG Deutsche Steinkohle AG bildet in insgesamt 16 Ausbildungsberufen aus. Auf dem Bergwerk Prosper-Haniel sind dies 150 junge Menschen. Mit einer abgeschlossenen qualifizierten Berufsausbildung als Industriemechaniker oder Informationskaufmann sind junge Menschen gerüstet, um anschließend auch in nicht bergbauspezifischen Bereichen arbeiten zu können.

    Tradition und Modernität

    Bergbau und Bottrop verbindet nicht nur eine mehr als 150-jährige Geschichte, der Bergbau beeinflusste auch maßgeblich die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt. Seit Aufnahme der Förderung wurden im Bereich des Bergwerks über 300 Millionen Tonnen Steinkohle gewonnen. Vier ursprünglich eigenständige Bergwerke haben sich zum Bergwerk Prosper-Haniel zusammengeschlossen. Die Technik, mit der die Kohle abgebaut und gefördert wird, ist weltweit wegweisend. Diese Hightech-Produkte werden gemeinsam mit der Zulieferindustrie und Hochschulen entwickelt und finden auch branchenübergreifend ihren Einsatz. In Deutschland mit deutscher Technik geförderte Steinkohle ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, denn nicht nur die Beschäftigten, sondern auch die Zuliefererindustrie aus der Region und im gesamten Ruhrgebiet sind wichtige Voraussetzungen für das Wirtschaftswachstum.

    Energieversorgungssicherheit

    Das Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop zählt zu den leistungsstarken Bergwerken, die von der RAG Deutsche Steinkohle AG an der Ruhr, in Ibbenbüren und im Saarland betrieben werden. Wir nehmen unsere Aufgabe ernst und erzeugen Energieversorgungssicherheit für Deutschland. Dafür setzen sich unsere rund 2.600 Mitarbeiter täglich ein. Sie fördern im Jahr rund 2,5 Millionen Tonnen hochwertiger Kohle, die vornehmlich zur umweltverträglichen Erzeugung von Strom eingesetzt wird. Strom, auf den der Mensch heute nicht mehr verzichten kann und will. Modernste Technik und ein hoher Automatisierungsgrad mit computergesteuerten Systemen sorgen für effiziente Betriebsabläufe. Die Kohle wird in vier Gewinnungsbetrieben in Tiefen zwischen 700 und 1.300 Metern gewonnen und mittels zweier Bandanlagen, die eine Höhendifferenz von rund 1.000 Metern überwinden, nach über Tage transportiert. Das untertägige Streckennetz beträgt 117 Kilometer.

    Nachhaltiger Umgang mit der Natur

    Für uns ist Umweltschutz Unternehmensziel und Verantwortung zugleich, denn Bergbau und Umwelt gehören untrennbar zusammen. Ökologische Beeinträchtigungen werden, wo immer möglich, vermieden und gemindert, wie beispielsweise durch den Abbauverzicht unter dem Rotbach. Auswirkungen durch den untertägigen Abbau, die nicht vermeidbar sind und somit zu Veränderungen im Naturhaushalt führen, sind im räumlichen Entwicklungskonzept berücksichtigt worden.

    Begleitet durch ein umfassendes Monitoring-Programm werden turnusgemäß Untersuchungen in der Natur und an den Gewässern durchgeführt. Frühzeitig können so Maßnahmen eingeleitet werden mit dem Ziel, im Einklang mit der Natur zu handeln. Beeinträchtigungen auf natürliche Lebensräume werden durch Kompensationsmaßnahmen ausgeglichen. Ein Beispiel ist die naturnahe Umgestaltung des Gartroper Mühlenbachs auf einer Auenlänge von ca. 1.500 m, angelehnt an seine historische Trasse.

    Durch diese Maßnahme ist eine neue Auenlandschaft mit periodischen Kleingewässern, Altgewässern und Altarmen entstanden. Bergbau und Umwelt – das bedeutet auch, in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten Interessen abzuwägen. So können neben dem Erhalt der Landwirtschaft, der Freizeit und Erholung auch wertvolle Rückzugsgebiete für Flora und Fauna entstehen. Auf der Basis innovativer Entwicklungskonzepte werden, wie mit dem Landschaftsbauwerk Haniel, auch neue attraktive Erholungsräume für Menschen geschaffen.

    Kurzinformationen

    Bergwerk Prosper Haniel


    Alter Postweg
    46244 Bottrop
    Telefon: (02041) 59-0
    Telefax: (02041) 59-3120

    Die Anfahrtskizze zu unserem Standort können Sie hier herunterladen:


    Anfahrtskizze Prosper-Haniel (PDF)

    Kennzahlen  
    Mitarbeiter Rd. 2.600
    Jahresförderung 2,5 Mio t
    Größte Teufe 1.253 m
    Grubenfeld 90 qkm
    Streckennetz 117 km
    Stand 12.2016