Knappen zu Gast bei den Knappen

Auf die Spuren der Vereinsgeschichte begab sich gestern der FC Schalke 04 bei einer Grubenfahrt auf Prosper-Haniel. Der gesamte Kader sowie der Trainerstab lernten die Welt der Bergleute unter Tage kennen.

Im Streb Zollverein in über 1000 Metern Teufe verschafften sich die Knappen einen umfassenden Eindruck von den Arbeitsbedingungen unter Tage. Vor Ort nutzten Benedikt Höwedes, Leon Goretzka, Max Meyer und ihre Mannschaftskollegen die Möglichkeit, die Arbeitsbedingungen der Bergleute hautnah zu erleben. Dabei stellten die Profis schnell Parallelen fest: Auch tief unter den Fußballplätzen des Reviers sichern Teamgeist, Technik und voller Einsatz den Erfolg.

„Wenn man sieht, unter welch extremen Bedingungen unter Tage gearbeitet wird, ist das absolut beeindruckend“, sagte Chef-Trainer Markus Weinzierl. „Die Mannschaft und wir im Trainerstab haben viel gelernt. Ich bin mir sicher, dass dieser Tag für das Team sehr viel gebracht hat.“ Holger Badstuber, der erst vor Kurzem von Bayern München zu Schalke gewechselt ist, betonte: „Für mich war der Besuch in einem Bergwerk absolutes Neuland. Es war eine sehr interessante Erfahrung für mich.“

Bergwerksdirektor Jürgen Kroker sagte: „Die Bergleute des Bergwerks Prosper-Haniel haben sich sehr gefreut, dass die Mannschaft des FC Schalke 04 zu Gast war. Mit dem Besuch wird die alte Verbundenheit der Schalker zum Bergbau wieder deutlich sichtbar. Heute hatten die Kumpel vom Bergwerk die außergewöhnliche Gelegenheit, den ‚Kumpeln von Schalke‘ die Welt unter Tage näher zu bringen.“

drucken1156per Mail verschicken