RGB_015_14-15_Altbergbau.indd_web

001_01_Titel.indd_web

N a c h h a l t i g k e i t Steinkohle Nachbergbau 1 5 heute und morgen Die RAG steht für Schäden aus dem Bergbau gerade Stefan Hager lässt erst gar keinen Zweifel aufkommen: „Natürlich bleibt die Regulierung von Bergschäden dauerhaft gesichert. Die RAG bildete dazu – auch für die Zeit nach dem Auslauf des deutschen Steinkohlenbergbaus im Jahr 2018 – Rückstellungen”, betont der Bereichsleiter Bautechnik/Bergschäden (BGB) im Servicebereich Standort- und Geodienste. Rund 35.000 Bergschäden melden Betroff ene an Saar und Ruhr der RAG jedes Jahr. Weniger als 20 von ihnen landen vor Gericht, rund 120 Schäden bei der Schlichtungsstelle in Essen, die meisten Fälle fi nden hier eine einvernehmliche Einigung. Der größte Teil der Schäden bewegt sich dabei nicht in großen Kategorien. „Etwa 90 Prozent der Schadensfälle belaufen sich auf unter 5000 Euro”, erklärt Hager. Ob Risse im Mauerwerk oder Feuchtigkeitsschäden im Fundament – bei Vor-Ort-Terminen prüfen und erkennen die Mitarbeiter, ob bergbauliche Entwicklungen die Schäden verursachten. Sind die Ansprüche gerechtfertigt, können Hauseigentümer zwischen fi nanzieller Entschädigung oder Reparatur durch die RAG wählen. „Die Betroff enen lassen die Schäden eher reparieren, wenn sie an Standorten mit aktivem Bergbau auftreten. Fälle in stillgelegten Regionen regeln wir eher durch Geldentschädigungen”, berichtet Hager aus der Praxis. Nachhaltigkeit bei der Schadensregulierung umfasst für die RAG drei Komponenten: den fairen Umgang miteinander, ein transparentes Verfahren und vorausschauendes Handeln. Unter anderem stellen das ein standardisiertes Bearbeitungsverfahren, zertifi ziert nach internationaler Norm DIN EN 9001, und Rücklagen sicher. Selbstverständlich bearbeitet das Service-Center auch über das Jahr 2018 hinaus Schadensmeldungen zentral von Herne aus. Prozess der Bergschadensregulierung Schadensmeldung uEingangsbestätigung Brief, Mail, kostenlose Hotline, Internet Einwirkung vorhanden? Bautechnische Bearbeitung Ortstermin nein Regulierungsangebot Bergschaden Ablehnung mit Begründung nein nein nein ja ja ja Schlichtung Klage Schriftliches Einverständnis durch Eigentümer Geldzahlung Reparatur durch Fachfi rmen Abschluss der Regulierung Heute und auch nach dem Ende der Steinkohlenförderung in Deutschland registriert und reguliert die RAG Bergschäden: Sie bietet Betroff enen eine kostenlose Hotline an bei Schäden am Haus, bei Neu- und Umbauvorhaben. Das Bergschaden-Service-Center ist zu folgenden Zeiten erreichbar: umontags bis freitags von 7.30 bis 16 Uhr udonnerstags von 7.30 bis 18 Uhr uHotline (0800) 2727271, (0800) 1010204 In besonderen geologischen Situationen kommt ökolo - gisches Lavagranulat, ein natürlicher Rohstoff , zum Einsatz. FOTOS: DIETMAR KLINGENBURG, ANDREAS ERMERT (2), VOLKER WICIOK Service-Nummer bei Bergschäden


001_01_Titel.indd_web
To see the actual publication please follow the link above